Haarentfernung – dauerhaft mit dem Laser

Die Körperhaarentfernung ist so alt wie die Menschheit selbst. Die Gründe dafür waren und sind hygienischer, religiöser oder ästhetischer Natur. Heute sind Haare an Beinen, am Rücken oder in der Bikinizone verpönt. Aber wie man ihnen auch zu Leibe rückt – ob mit Messer, Wachs oder Salben – der Effekt ist immer nur temporär. Es geht allerdings auch anders! Verabschieden Sie sich für immer von Ihren unerwünschten Haaren mit einer kosmetischen Laserbehandlung.

  • Für alle Haut- und Haartypen
  • An allen Körperregionen anwendbar
  • Effektiv und schnell
  • Kaum Nebenwirkungen
  • Spart auf lange Sicht Geld und Zeit

 

Das Problem an der Wurzel packen

Bei der Haarentfernung unterscheidet man zwischen Depilieren (Rasur, Enthaarungscreme) und Epilieren (Brasilian Waxing, Sugaring, Epilier-Gerät). Die Laser-Haarentfernung gehört zu den Epilationsverfahren. Im Gegensatz zu den sonstigen Methoden, wachsen die Haare nach einem Laserbehandlungszyklus aber nicht mehr nach.

Das Licht des Lasers durchdringt die oberste Hautschicht ohne diese zu verletzen und wird vom dunklen Farbstoff Melanin im Haar absorbiert und im Haarfollikel zu Wärme umgewandelt. Dabei wird die Haarwurzel nachhaltig geschädigt, sodass sie nun keine Haare mehr produzieren kann. Dies gelingt allerdings nur, wenn sich das Haar in der Wachstumsphase befindet, also noch Kontakt zum Haarfollikel hat.

Wir arbeiten in unserer Praxis mit einem modernen Lasergerät, einer Kombination aus Alexandritlaser (755 nm) und Nd:Yag-Laser (1064 nm). Optimale Ergebnisse entstehen, wenn das Harr dunkel und die Haut hell ist. Deswegen sind diese Behandlungen im Sommer nicht angebracht. Da es in einigen hartnäckigen Fällen zu mehr als 6 Behandlungen kommen kann, erfolgt ab der sechsten Haarentfernung eine Halbierung des Behandlungspreises.

Man shaving his chest

Woman in Spa getting leg waxed

woman reciving facial epilation

Sanfte und dauerhafte Behandlung

elite_haarentfernung
  1. Bevor wir uns an die Entfernung Ihrer ungeliebten Haare machen, erfolgt ein Beratungsgespräch mit einer Voruntersuchung. Dabei werden Haut- und Haartyp bestimmt, sowie der voraussichtliche Behandlungszyklus festgelegt.
  2. Die Haarentfernung mit dem Laser selbst ist so gut wie schmerzfrei, da während der Behandlung die Hautoberfläche gleichzeitig gekühlt wird. Es sind maximal ein leichtes Pieksen und Stechen zu spüren.
  3. Als Nebenwirkungen können leichte Rötungen und Schwellungen auftreten, die aber innerhalb von 24 Stunden wieder verschwinden.
  4. Da die Haarfollikel nur dann thermisch zerstört werden können, wenn sich das Haar in der Wachstumsphase befindet, sind für ein zufriedenstellendes Ergebnis je nach Körperregion 4 bis 6 (manchmal auch 10) Behandlungen notwendig. Die Behandlungsabstände liegen bei 4 Wochen.
  5. Die abrasierten Haare bleiben nach der Behandlung erst einmal sichtbar, fallen aber nach ein paar Tagen von selbst aus.

 

Vor der Lasertherapie beachten Sie bitte folgende Punkte:

  • Mindestens 2 bis 3 Wochen vor der Therapie die Haare nicht zupfen, nicht wachsen und nicht epilieren. Sie können allerdings rasiert werden.
  • 4 Wochen vor und nach der Lasertherapie die zu behandelnden Areale keiner intensiven UV-Strahlung (Sonne, Solarium) aussetzen.
  • Einen Tag vor dem Laser-Termin die Haare im Behandlungsbereich durch eine Rasur auf ca. 0,5 Millimeter kürzen. So kommt die Laserenergie optimal bis zur Haarwurzel.

 

Lassen Sie sich von uns beraten und kommen zu einer Probebehandlung!